Start-up kiwies unterstützt beim Homeschooling

Damit Schülerinnen und Schüler auch weiterhin im Lernstoff vorankommen, bietet das Chemnitzer Start-up kiwies.com seine Lernplattformen jetzt kostenlos an. „Wir möchten insbesondere Kinder, deren Eltern systemrelevante Berufe haben, unterstützen und damit etwas zurückgeben“, sagt Geschäftsführer Jan Frömberg. 

Neben kostenlosen Whatsapp-Gruppen, in denen Kursleiter rund um die Uhr Fragen beantworten, bietet der Service YouTube-Livestreams an, in denen aktueller Unterrichtsstoff behandelt und Fragen beantwortet werden. „Diese Lernformate sind komplett kostenfrei, wir verdienen damit keinen Cent“, erzählt Vertriebsleiter Stefan Peetz. Aktuell umfasst das Angebot über 1000 verschiedene Kurse, die von 800 Kursleitern gegeben werden. Mehr als 200 Schulen in den neuen Bundesländern nutzen die Kompetenz der Kursleiter.

Wie die Umstellung vom normalen Ladengeschäft zum Lieferservice konkret aussehen kann, verrät uns Christina Gränitz vom Schmuckladen Bahio in Chemnitz.

Schmuckladen Bahio Lesen
Schmuckladen Bahio

In die Ferne fliegen scheint momentan ausgeschlossen. Eine Chance für den Film, findet Michael Harbauer, Festivalleiter des Internationalen Filmfestivals SCHLINGEL. 

SCHLINGEL Filmfestival – Verreisen im mobilen Wohnzimmer Lesen
Harbauer

Digitale Ladenstraßen in Sachsen

Die Onlineplattform „Leipzig lokal unterstützen“ bietet Leipziger Geschäften, Veranstaltern, Unternehmen oder Selbstständigen die Möglichkeit, für ihre Liefer- oder Online-Dienste, Gutschein-Erwerb oder eine Spendenunterstützung zu werben. „Wir möchten in dieser schwierigen Situation neue Projekte sichtbar machen und dadurch zeigen, wie sie die lokale Wirtschaft gezielt unterstützen können.", beschreibt Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht. Die Seite bündelt zum Start über zwölf Initiativen verschiedenster Branchen, die ins Leben gerufen wurden, um geschäftliche Verluste aus der aktuellen Pandemie-Situation zu minimieren. Das Angebot funktioniert auch über die Corona-Krise hinaus.

 

Kreative Ideen gibt es viele: So liefert das Schmiedelandhaus in Greifendorf bei Döbeln mit seinem Genuss- und Festtagstaxi neben kulinarischen Köstlichkeiten auch Waren des täglichen Bedarfs. Und im Vogtland organisieren sich Einkaufshilfen für ältere Menschen über facebook. In Nordsachsen hat die Schülerhilfe Delitzsch innerhalb kürzester Zeit auf Online-Angebote umgerüstet. Die sächsischen Regionen bündeln auf ihren Webseiten und Social Media Profilen viele Angebote von Händlern und Unternehmen und schaffen so eine Übersicht der regionalen Initiativen. Reinschauen lohnt sich.

 

Bildnachweis: kiwies.com