In der Wiege des sächsischen Automobilbaus entsteht gerade die modernste E-Auto-Fabrik Europas. Auch in anderen Branchen konkurrieren die leistungsfähigsten Unternehmen um qualifizierte Fachkräfte und innovative Köpfe. Wer hochkarätige Jobs und Karrieremöglichkeiten sucht, ist im Landkreis Zwickau herzlich willkommen. Renommierte Branchenriesen suchen genauso händeringend nach Arbeitskräften wie die 14.000 Start-ups, kleinen und mittelständischen Handwerksbetriebe und Unternehmen im Landkreis.

Die Region zwischen Muldental und Erzgebirge überzeugt Arbeitsuchende und Arbeitgeber mit ihren hochkarätigen Innovations- und Forschungspotenzialen und bietet funktionierende Netzwerke für internationale Kontakte, Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriere. 

"Aktiv und Attraktiv MIM Werdau" – Modellprojekt der Integration

Ein Projekt der Fachkräfteallianz des Landkreises Zwickau

Was bietet der Landkreis Zwickau für Arbeitnehmer?

Die regionale Fachkräfteallianz „Runder Tisch Fachkräftesicherung Landkreis Zwickau“ legt besonderen Fokus auf die Förderung, Unterstützung und Rekrutierung von Arbeitnehmern. Wer gut qualifiziert ist, der kann auch selbstbewusst seine Rolle im Unternehmen vertreten.

Mit Blick auf die Herausforderungen der Zukunft werden für Arbeitnehmer gezielt konkrete Projekte zur Qualifizierung, zu Führungskultur oder Personalarbeit entwickelt. Auf der jährlich stattfindenden Rückkehrer-Börse in Zwickau können sich Weggezogene und Heimkehrwillige über neue berufliche Möglichkeiten in ihrer alten Heimat informieren. Der Kontakte mit potenziellen Arbeitgebern ist hier schnell und direkt geknüpft. Speziell an Flüchtlinge, EU-Zuwanderer und aufenthaltsberechtigte Drittstaatenangehörige richtete sich 2019 die erste Integrationsmesse mit vielen Angeboten für diese besondere Zielgruppe.

Auch gut qualifizierte Fachkräfte lernen im Landkreis Zwickau niemals aus. Das Konzept des lebenslangen Lernens haben hier die allermeisten Unternehmen in ihr Leitbild integriert und bieten ihren Mitarbeitern eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Netzwerk für Bildungsberatung und Weiterbildung gibt Interessierten einen guten Überblick rund um Ausbildung, Studium und berufliche Weiterentwicklung.

Was bietet der Landkreis Zwickau für Arbeitgeber?

Unternehmen profitieren am meisten von gut qualifiziertem Nachwuchs. In dieser Hinsicht bietet der Landkreis Zwickau beste Bedingungen: Die beiden Hochschulen und die neun beruflichen Schulzentren rekrutieren engagierte junge Menschen und halten sie in der Region. Und das Forschungs- und Transferzentrum (FTZ) an der Westsächsischen Hochschule Zwickau bietet Unternehmen die Gelegenheit, die fachlichen Kompetenzen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ihre eigenen Forschungsprojekte zu nutzen.

Die Hochschulen tun sogar noch mehr: Auf Fachveranstaltungen und in Foren bringen sie Unternehmensvertreter in Kontakt mit aktuellen Themen und sensibilisieren sie für neue Herausforderungen. Best-practice-Beispiele helfen gezielt dabei, sich darauf optimal einzustellen. 

Rückkehrerbörse

Ein Projekt der Fachkräfteallianz des Landkreises Zwickau

Der Runde Tisch Fachkräftesicherung ist nur ein Beispiel für die etablierten Netzwerke, mit deren Hilfe Unternehmen institutionsübergreifend ihre Bedarfe anpassen und befriedigen können. Eine schnelle und unbürokratische Vermittlung an die passenden Ansprechpartner ist im Landkreis Zwickau gängige Praxis. Die Regionalkammer Zwickau der Industrie- und Handelskammer Chemnitz und der Handwerkskammer bietet für Unternehmen regelmäßige Vor-Ort-Sprechtage, an denen individuelle Fragen direkt und ohne Verzögerung geklärt werden können. Für Existenzgründer und Start-ups wurde ein eigenes Gründerportal ins Leben gerufen, auf dem sich verschiedene öffentliche Einrichtungen des Landkreises als Ansprechpartner anbieten.

Auch im kulturellen Bereich spielt im Landkreis Zwickau die Wirtschaft eine tragende Rolle. Bei den „Tagen der Industriekultur“ präsentieren sich jedes Jahr mehr Firmen der Region einem breiten Publikum. Die geöffneten Werkstore laden jeden September dazu ein, die exzellente Arbeit und die innovativen Produkte mittelsächsischer Unternehmen kennenzulernen. 

Was bietet der Landkreis Zwickau für Schule und Studium?

Junge Menschen können sich im Landkreis Zwickau optimal auf ihren Start ins Berufsleben vorbereiten. Ein dichtes Netz von beruflichen Schulzentren und viele weitere schulische Ausbildungsmöglichkeiten sorgen für eine gute Einstiegsqualifikation. Auch die Studienangebote der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) und der Staatlichen Studienakademie Glauchau sind bewusst praxisorientiert und richten sich eng an den Anforderungen der Wirtschaft aus. 

Eine enge Vernetzung von Schule und Beruf erleichtert den Start ins Berufsleben. Deshalb erarbeiten Schulen in den regionalen Arbeitskreisen SCHULE-WIRTSCHAFT gemeinsam mit Unternehmen und Institutionen konkrete Projektideen. Die Koordinierungsstelle Berufliche Orientierung gibt einen Überblick über diese Aktionen und anstehende Veranstaltungen. Sehr praktisch ist ihr jährlicher Veranstaltungskalender zur Berufsorientierung. 

Die große Bandbreite der Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Landkreis Zwickau zeigt sich auf der „SCHAU REIN! Woche der offenen Unternehmen!“. Bei dieser Veranstaltungsreihe stellen sich Firmen der Region den zukünftigen Auszubildenden und Arbeitnehmern vor und hoffen, als interessante Arbeitgeber zu überzeugen.

Im Landkreis Zwickau wird eindeutig nicht für die Schule, sondern fürs Leben gelernt.