Sie sorgt nicht nur für wirtschaftliche Gewinne, sondern ist unerlässlich für eine stabile, zukunftsfähige Gesellschaft. Um zugewanderte Menschen effektiv in den sächsischen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren, investiert Sachsen in nachhaltige Lösungen. In Sachsen stehen mehrere Angebote zur Verfügung, um ausländische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und sächsische Unternehmen erfolgreich zusammenzuführen.

Arbeitsmarktmentoren Sachsen

Menschen, die vor Krieg und Gewalt aus ihrer Heimat fliehen mussten und vor dem Nichts stehen, brauchen Anschluss in der Gesellschaft, um Halt zu finden. Dazu gehört ganz entscheidend eine Arbeit, die Selbstwert und wirtschaftliche Selbstständigkeit gibt. Geflüchteten aus allen Herkunftsländern, die über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen und die rechtlichen Voraussetzungen für einen Arbeitsmarktzugang haben, hilft das Programm „Arbeitsmarktmentoren Sachsen“.

Die über 60 Arbeitsmarktmentorinnen und -mentoren im Freistaat begleiten Geflüchtete in jeder kreisfreien Stadt und in jedem Landkreis bei ihrem Eintritt in das sächsische Arbeitsleben. Sie unterstützen beim Nachholen notwendiger Berufsausbildungen oder Qualifikationen genauso wie bei der Jobsuche und der Eingliederung in betriebliche Prozesse. Auch bei Behördengängen und Bewerbungsgesprächen stehen sie begleitend zur Seite. Denn nicht nur die Sprache ist bei der Integration in eine fremde Kultur eine Barriere.

Auch den Arbeitgebern stehen die Mentorinnen und Mentoren bei der Umsetzung der betrieblichen Integration zur Verfügung. Auf diese Weise sichern sie den nachhaltigen Erfolg der Arbeitsmarkt-Integration von Geflüchteten, weil sie beiden Seiten bei Hürden und Problemen beratend zur Seite stehen.

Über den Inhalt und Stand der 14 Teilprojekte informiert die Website arbeitsmarktmentoren-sachsen.de. die fachlich-inhaltliche Begleitung des Modellprojekts übernimmt der Sächsische Flüchtlingsrat e. V. Er unterstützt die Mentoren bei ihrer Beratungstätigkeit und wertet die Erfahrungen des Projekts wissenschaftlich aus, um Best-Practice-Beispiele und Stolpersteine zu identifizieren. 

Das Projekt konnte bisher mit über 2.300 Teilnehmenden eine Integrationsvereinbarung schließen. 733 Geflüchtete wurden bereits in sächsische Unternehmen vermittelt, weitere 542 nahmen eine Ausbildung auf oder holten eine Qualifizierung für ihren Abschluss nach. Die erfolgreichen Vermittlungen führen in vielen sächsischen Unternehmen dazu, dass weitere Geflüchtete eingestellt werden – insofern erfüllt das Projekt Arbeitsmarktmentoren Sachsen außerdem eine wichtige Türöffner-Funktion.

"Legal arbeiten unter fairen Bedingungen und Gleichbehandlung aller Beschäftigten", so lautet das Motto der BABS.

Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen (BABS)

„Legal arbeiten unter fairen Bedingungen und Gleichbehandlung aller Beschäftigten“, so lautet das Motto der Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen (BABS). Das Beratungsangebot für Beschäftigte aus anderen EU-Staaten setzt sich für faire und legale Arbeitsbedingungen ein und steht als Anlaufstelle für Fragen zum Arbeits- und Sozialrecht zur Verfügung. Das beugt nicht nur Ausbeutung und Dumpingpreisen vor, sondern schützt auch einheimische Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor unfairem Wettbewerb. 

Die BABS unterstützt alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aus anderen EU-Ländern nach Sachsen entsendet werden, in Sachsen arbeiten möchten oder schon hier arbeiten. Auch ihre Familienangehörigen können die Beratung in Anspruch nehmen. Das Angebot gibt es nicht nur auf Deutsch und Englisch, sondern kann auch auf Polnisch, Rumänisch, Slowakisch, Tschechisch und Ungarisch erfolgen. Feste Beratungsstellen von BABS befinden sich in Dresden und Leipzig. Außerdem ist die BABS mobil in ganz Sachsen sowie telefonisch und per E-Mail im Einsatz.

Verwandte Themen


Fachkräftesicherung
Service für Unternehmen

Unterstützung für Arbeitgeber bei veränderten Arbeitsmarktbedingungen.

Lesen

Heimat für Fachkräfte
Interview Martin Dulig

Wir haben von Annaberg bis Zittau viel zu bieten und wollen das auch zeigen.

Lesen

Wohnen in Sachsen
Sachsen bietet vielfältige Unterstützung

Attraktiver Wohnraum und Grundstücke, die man sich leisten kann.

Lesen